hoenig-grafik.de arrow Preise
Preise und Stipendien PDF Drucken E-Mail

Stadtdruckerwürde Mainz 2008

Eine Jury wählt Nikolas Hönig am 6. März 2008 für zwei Jahre zum Stadtdrucker Mainz. Eine Ausstellung, die für den Sommer 2009 in den Räumlichkeiten des Gutenberg-Museums Mainz geplant ist, wird die Arbeiten der letzten Monate präsentieren.

 

 Sample Image

 

 

Stipendium der Markus-Klammer-Stiftung, Cochem/Mosel

2005 entsteht im Rahmen des mit 5000 Euro dotierten Stipediums der Markus-Klammer-Stiftung (Cochem/Mosel), eine 25 m lange Exsultet-Rolle, die ausschließlich mit Radiergummi-Stempeln angefertigt wurde. Thema der Rolle ist der mittelalterliche Osterlob-Hymnus, der unter anderem in sogenannten Exsultet-Rollen überliefert ist, die im 10. Jahrhundert in Italien entstanden sind. Der Name "Exsultet" (lat.: "es juble, es jauchze") leitet sich vom lateinischen Anfang des Osterlobhymnus ab.

 

Beginn der Exsultet-Rolle (Markus-Klammer-Stipendium). Ausschnitt

 

  Ausschnitte Exsultet Rolle 2005     

 

Stipendium der Bayern-Pfalz-Stiftung

Im Juni 2005 wird die zweibändige Ausgabe des Parzival mit einer Unterschnittmalerei versehen und im August 2005 als Stipendiumsprojekt im Museum der Stadt Wolframs-Eschenbach vorgestellt. Der Vorstand der Bayern-Pfalz-Stiftung und der Buchbinder Roland Meuter (Weggis, Schweiz), waren bei der Eröffnung am 18. August zugegen.  

 

 

Anerkennungpreis der Dresdner Bank

Für das Diplomprojekt »Manhattan Transfer« wird der Anerkennungpreis der Dresdner Bank vergeben. Der Preis ist mit 1000 Euro dotiert und wird an der Hochschule für Grafik und Buchkunst ausgelobt.